+ Aktuelle Termine und Sonstiges +

 

Zur BR-Startseite

 

Das Ordnungsamt der Stadt Bonn erreichen Sie von montags bis samstags in der Zeit

von 7 Uhr bis 1 Uhr nachts und an sonn- und Feiertagen von 10 Uhr bis 1 Uhr nachts unter der Rufnummer: 02 28 – 77 33 33 (Ordnungstelefon).

Weitere Kontakte:  Telefon 2: 0228 - 77 60 77 (Verkehrsordnungswidrigkeiten), Telefon 3: 0228 - 77 33 59 (Allgemeine Ordnungswidrigkeiten), carsten.sperling@bonn.de, stvo@bonn.destadtordnungsdienst@bonn.de

Beschwerden über Unsauberkeit auf Straßen und Plätzen ist in fast allen Fällen BonnOrange zuständig. Dort gibt es eine Service-Telefonnummer: 02 28 - 555 27 20.

Sollte es sich um Graffiti handeln, gibt es beim Städtischen Gebäudemanagement eine Hotline mit der Nummer: 02 28 - 775 576. Falls es sich bei der verschmutzten Fläche um einen Spielplatz handelt gibt es beim Grünflächenamt die Service-Nummer 02 28 - 774 499.

Hinweise können auch an die Bezirksverwaltungsstelle Hardtberg gegeben werden: 02 28 - 774 702 und von dort werden sie an die richtigen Stellen weitergeleitet.

 

 

Kostenlos telefonieren!

 

Einfach auf das Telefon klicken!

 

 

Verkaufsoffener Sonntag anlässlich Duisdorfer Gewerbeschau 2022

Anlässlich der Veranstaltung „Duisdorfer Gewerbeschau“ wird es am 12. Juni 2022 von 13 bis 18 Uhr einen verkaufsoffenen Sonntag in der Duisdorfer Fußgängerzone geben. Eine entsprechende ordnungsbehördliche Verordnung hat der Rat in seiner Sitzung am 5. Mai, beschlossen.

Die Wirtschafts- und Gewerbegemeinschaft Hardtberg veranstaltet die Duisdorfer Gewerbeschau am Sonntag, 12. Juni 2022. Sie steht in diesem Jahr in Zusammenhang mit dem Stadtbezirksfest Duisdorf, das am 11. Juni 2022, veranstaltet wird.

Öffnen dürfen die Geschäfte in folgenden Straßen: Rochusstraße ab Hausnummer 160 aufwärts bis Ende, beidseitig, Lessenicher Straße 1 bis 9, Schmittstraße 1 bis 3, Weierbornstraße 1, Am Schickshof (Marktplatz), Derlestraße (zwischen Auf der Urdel und Am Burgweiher, beidseitig), Witterschlicker Straße 1 bis 3.

Bonner Kultur- und Begegnungsfest „Vielfalt!“ findet im Juni 2022 wieder statt

Das Bonner Kultur- und Begegnungsfest „Vielfalt!“ kommt in diesem Jahr am Sonntag, 12. Juni 2022 wieder zurück auf den Bonner Marktplatz. Pandemiebedingt konnte es in den vergangenen beiden Jahren nicht stattfinden.

Das Bühnenprogramm spielt sich in diesem Jahr erstmals auf einem Showtruck ab und setzt sich zusammen aus kulturellen Beiträgen der Teilnehmenden, einem Grußwort der Oberbürgermeisterin Katja Dörner, der Verleihung des Integrationspreises des Bonner Integrationsrates und Beiträgen aus der lokalen Musikszene. Außerdem gibt es unterschiedlichste Mitmachaktionen für Kinder sowie das SDG-Glücksrad, welches über Nachhaltigkeitsziele aufklärt. Zudem präsentieren sich die verschiedenen internationalen Projektpartnerschaften der Stadt.

Ziel des Festes ist es, den Dialog zu stärken sowie sprachliche und kulturelle Vielfalt in Bonn zu erleben. Verschiedenste Vereine informieren über ihre Arbeit und sprechen mit den Besucher*innen. So entsteht ein kreativer Austausch in der Stadtgesellschaft.

Wegen der anhaltenden Corona-Pandemie findet das Fest in diesem Jahr nur auf dem Marktplatz und nicht auch auf dem Münsterplatz statt. Das ermöglicht es, schneller auf eventuell geltende Corona-Regeln zu reagieren und diese vor Ort umzusetzen. Um genügend Abstand zu gewährleisten, steht zudem weniger Fläche für Stände zur Verfügung. Zum Schutz der Gesundheit aller Beteiligten wird außerdem darauf verzichtet, Speisen und Getränke zu verkaufen.

Hintergrund zu „Vielfalt!“

Das Fest findet bereits seit 2010 statt. Es entstand aus der Zusammenlegung des „Tages der interkulturellen Begegnung“ und dem internationalen Begegnungsfest „Spielend verstehen“. Seit 2019 wird das Fest federführend vom Kulturamt organisiert. Es bietet Besucher*innen die Möglichkeit, mit verschiedenen Vereinen, Kulturen und Ländern in Berührung zu kommen. Damit wird die in Bonn gelebte Vielfalt sichtbar gemacht.  

Gespräch mit Ministerin Scharrenbach

Diskussionen und Musik mit den „Klüngelköpp“ auf dem Rathausvorplatz in Beuel

Zum Abschluss des Wahlkampfs zur NRW-Landtagswahl haben die Bonnerinnen und Bonner die Gelegenheit, Ina Scharrenbach, Landesministerin für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung, am Freitag, 13. Mai, 18 Uhr, auf dem Vorplatz des Rathauses Beuel, Friedrich-Breuer-Straße 65, live zu erleben. Die Bonner CDU und die beiden CDU-Landtagsabgeordneten Guido Déus und Christos Katzidis laden zu dieser Open-Air-Veranstaltung mit Diskussionen und mit Musik der rheinischen Kultband „Klüngelköpp“ ein.

Ministerin Scharrenbach widmet sich zunächst mit einer kurzen Rede dem Themenbereich „Zukunft der Innenstädte“ und bilanziert die erreichten Ziele der jetzt zu Ende gehenden Wahlperiode. Dabei geht sie auch auf die aktuelle Situation in den Innenstädten und des Gewerbes nach Corona sowie landesseitiger Unterstützungs- und Fördermöglichkeiten ein.

Im Anschluss steht bis 19 Uhr eine moderierte Diskussionsrunde mit Ministerin Ina Scharrenbach und dem kommunalpolitischen Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, dem Bonner MdL Guido Déus, auf dem Programm. Dabei können auch Fragen aus dem Publikum gestellt werden. Themenschwerpunkte sind dabei die Heimat-Förderung, ehrenamtliches Engagement sowie konkrete durch das Land geförderte Projekte in Bonn und Beuel.

Corona-Alltag: Stadtbibliothek und Stadtmuseum sammeln Geschichten

Das Sport- und Kulturdezernat der Stadt Bonn ruft gemeinsam mit dem Stadtmuseum und der Stadtbibliothek Bonnerinnen und Bonner dazu auf, ihre persönlichen Geschichten aus dem Corona-Alltag zu teilen. Die eingereichten Texte sollen veröffentlicht und aufbewahrt werden. Die Geschichten sollen dazu beitragen, ein kollektives Gedächtnis für die Zukunft zu bewahren.
Die Texte können zum Beispiel von den Ängsten und Hoffnungen oder den Verlusten, die während der Ausnahmesituation entstanden sind, erzählen. Auch die persönlichen Heldinnen und Helden der Bonnerinnen und Bonner und die positiven Seiten der Krise können Thema sein. Die Geschichten dürfen in allen möglichen Textformen, als Gedicht, Essay oder Tagebucheintrag, geschrieben werden. Jedoch sollte der Text nicht länger als fünf Seiten sein.
Ausgewählte Beiträge werden auf der städtischen Homepage veröffentlicht und vom Stadtmuseum für eine mögliche Ausstellung übernommen. Aus diesem Grund muss bei allen Zusendungen auch ein Einverständnis zur Veröffentlichung auf der Internetseite der Stadt Bonn beigefügt werden. Es dürfen keine Persönlichkeitsrechte Dritter verletzt werden. Wenn es die Situation wieder zulässt, sollen die Texte außerdem bei einer Veranstaltung von den Autorinnen und Autoren vorgetragen werden können.

Texte können per Mail an erzaehluns@bonn.de eingereicht werden.

Fragen zum Projekt beantwortet Anastasia Hellwich, E-Mail: anastasia.hellwich@bonn.de.

 

JUNGES THEATER BONN

Den JTB-Spielplan können Sie sich auf der Homepage www.jt-bonn.de ansehen und auch runterladen! Und vieles andere mehr. Einfach mal reinklicken! Es lohnt sich allemal!

.................................................

Die Freiwilligenagentur Bonn hilft bei der Suche

nach dem passenden Ehrenamt

Ob im kulturellen Bereich oder in der Betreuung – freiwillige Helfer werden überall gesucht. Wer glaubt, dass ehrenamtliches Engagement etwas für ihn sein könnte, sollte einen Blick auf www.freiwilligenagentur-bonn.de werfen. Bei der Suche nach der richtigen Tätigkeit ist den Möglichkeiten keine Grenze gesetzt, sei es in Hinsicht auf die Dauer oder auf die Art der Beschäftigung. Bei Fragen steht die Freiwilligenagentur Bonn gerne unter der Nummer 0228 – 77 48 48 oder unter freiwilligenagentur@bonn.de zur Verfügung.

Sanfte Gymnastik für die ältere Generation

Haben Sie den Vorsatz gefasst, etwas für Ihre Gesundheit zu tun? Das Deutsche Rote Kreuz bietet eine schonende Gymnastik für ältere Menschen. Entdecken Sie Freude an Bewegung, kräftigen Sie Ihre Muskulatur, stabilisieren Sie Ihr Herz- Kreislaufsystem und halten Sie sich fit für den Alltag!

Für alle, die sich beim Älterwerden fit halten möchten, könnte dieser Kurs genau das Richtige sein. Es werden Bewegungs- und Körpererfahrung sowie Koordination und Kondition auf langsame und sanfte Weise trainiert, Dehn- und Kräftigungsübungen im Stehen und Sitzen erfahren und zwischendurch wird immer wieder entspannt. Bewegung hält fit und mobil und das bis in hohe Alter.

Einstieg ist jederzeit möglich: donnerstags 14.30 – 15.15 Uhr oder auch 15.45 – 16.30 Uhr. 10 x donnerstags kosten 30 Euro.   

Im Pfarrheim St. Augustinus – Gottfried-Kinkel - Straße 7 -  Bonn-Duisdorf. 

Anmeldung unter DRK – Familienbildungswerk - Frau Decker – 0228 / 98 31 52.

 

Symphonisches Orchester sucht Mitspieler

Das symphonische Orchester "Il Piacere" der Musikschule Bonn sucht neue Mitglieder. Die Proben finden jeden Freitag um 20 Uhr im Musikschulgebäude in Bad Godesberg, Kurfürstenallee 8, statt.

Zum Orchester gehören jüngere und junggebliebene Musikerinnen und Musiker, darunter Amateure und Profis. Das vielfältige Repertoire ist so gewählt, dass neue, noch nicht versierte Spielerinnen und Spieler durchaus mit den "alten Hasen" mithalten können.

Kinderbücher sind bei Günther Bäcker gefragt

MRad. Seit einigen Jahren ist Günther Bäcker des Bonn-Duisdorfer Stiefel-Clubs in Sachen Bildung für Schulkinder der Astrid-Lindgren-Schule unterwegs. Vor ihm ist kein Kinderbuch sicher, wenn es darum geht, die kleine Schulbücherei zu ergänzen.

Er sammelt neue und gut erhaltene Kinderbücher und das mit einem Enthusiasmus, dass Kinderherzen höher schlagen lässt. Ihm ist in Bonn kein Weg zu weit, um gut erhaltene Kinderbücher abzuholen.

Wenn Sie, liebe Leserinnen und Leser, gut erhaltene Kinderbücher für die Astrid-Lindgren-Schule spenden möchten, dann schreiben Sie bitte Günther Bäcker an.

Zu erreichen ist er unter baeckerguenther@netcologne.de.

Schon jetzt bedankt sich Günther Bäcker bei Ihnen für Ihre Unterstützung herzlich! 

 

       Für die Richtigkeit der Termine sind jeweils die Veranstalter verantwortlich!

 

Zur BR-Startseite