+ Aktuelle Termine und Sonstiges +

 

Zur BR-Startseite

 

Das Ordnungsamt der Stadt Bonn erreichen Sie von montags bis samstags in der Zeit

von 7 Uhr bis 1 Uhr nachts und an sonn- und Feiertagen von 10 Uhr bis 1 Uhr nachts unter der Rufnummer: 02 28 – 77 33 33 (Ordnungstelefon).

Weitere Kontakte:  Telefon 2: 0228 - 77 60 77 (Verkehrsordnungswidrigkeiten), Telefon 3: 0228 - 77 33 59 (Allgemeine Ordnungswidrigkeiten), carsten.sperling@bonn.de, stvo@bonn.destadtordnungsdienst@bonn.de

Beschwerden über Unsauberkeit auf Straßen und Plätzen ist in fast allen Fällen BonnOrange zuständig. Dort gibt es eine Service-Telefonnummer: 02 28 - 555 27 20.

Sollte es sich um Graffiti handeln, gibt es beim Städtischen Gebäudemanagement eine Hotline mit der Nummer: 02 28 - 775 576. Falls es sich bei der verschmutzten Fläche um einen Spielplatz handelt gibt es beim Grünflächenamt die Service-Nummer 02 28 - 774 499.

Hinweise können auch an die Bezirksverwaltungsstelle Hardtberg gegeben werden: 02 28 - 774 702 und von dort werden sie an die richtigen Stellen weitergeleitet.

 

 

Kostenlos telefonieren mit: https://telefonieren.com

 

 

Zwei Asthmaschulungen bieten noch

Plätze für Jugendliche und Kinder an

Als Verein bietet die Arbeitsgemeinschaft LUFTIMAX Bonn e. V. jetzt schon über 20 Jahre Asthmaschulungen für Kinder und Jugendliche an.
Noch freie Plätze gibt es beim Kurs für Jugendliche vom
20. bis 29. März 2020 in Bonn-Röttgen.
Die circa dreißigminütigen Eingangsgespräche sind am
Freitag, 20. März 2020, zwischen 16:00 und 18:30 Uhr.
Die Schulung selbst beinhaltet zwei Kurstage:
Samstag, 28. März 2020, von 9 Uhr bis 16 Uhr und Sonntag, 29. März 2020, von 9 Uhr bis 16 Uhr.
Die nächste Asthmaschulung für Kinder wird im Juni in Wachtberg-Berkum angeboten. Auch für diesen Kurs gibt es noch freie Plätze.
Bei den Asthmaschulungen wird mit den Jugendliche, Kindern und Eltern eingeübt, was bei einem asthmatischen Anfall zu tun ist, etwa der Umgang mit Asthmaspray. Aber auch eine Sensibilisierung für das Problem ist wichtig. Umwelteinflüsse wie Abgase in den Innenstädten, kalte Luft, Nebel, Zigarettenrauch, Pollen, Hausstaubmilben oder Tierhaare können Asthma verursachen. In der Schulung lernt jeder Teilnehmer die für ihn speziell bedenklichen Stoffe kennen und wird zum Spezialist seiner Erkrankung. In diesem Sinne tragen Asthmaschulungen dazu bei, Klinikaufenthalte und Schulfehlzeiten zu senken. Mit einem verbesserten Asthmamanagement verringern sich auch asthmaspezifischen Ängste.
Die Schulungsinhalte werden altersgerecht und spielerisch vermittelt. An den 20-stündigen Kursen können bis zu acht Kinder oder Jugendliche mit ihren Eltern teilnehmen. Voraussetzung für die Teilnahme an einer Patientenschulung ist die Verordnung eines Arztes, sodass die Schulungskosten bei der Krankenkasse zur Übernahme eingereicht werden können.
Kursinhalte und alle Daten finden sich auch im Internet: www.luftimax-bonn.de 
Anmeldungen und weitere Informationen zu den diesjährigen Kursen: AG Luftimax e.V. – Maria Müller; Telefon: 0178 – 33 77 516.

Jetzt noch zur „Offenen Gartenpforte 2020“ anmelden

Noch bis zum 15. Februar können sich stolze Gartenbesitzerinnen und -besitzer zur Aktion „Offene Gartenpforte 2020“ anmelden. Das funktioniert online unter www.offene-gartenpforte-rheinland.de. Wer sich rechtzeitig anmeldet, findet seine grüne Oase in der offiziellen Broschüre des Amtes für Stadtgrün wieder.
Die Termine für die diesjährige Aktion stehen bereits fest: An den Wochenenden 16./17. Mai, 20./21. Juni, 18./19. Juli und 19./20. September 2020 öffnen wieder zahlreiche private Gärten im Rheinland ihre Pforten. Wer mitmachen möchte, sollte an mindestens zwei Aktionstagen Gartenfreunde bei sich willkommen heißen - bevorzugt zwischen 12 und 16 Uhr.
In vergangenen Jahr waren allein in Bonn und Umgebung wieder 170 grüne Paradiese geöffnet, die den Besucherinnen und Besuchern viel Inspiration lieferten.
Die Aktion „Offene Gartenpforte“ wurde im Rheinland 2002 ins Leben gerufen und geht auf eine Initiative in England aus dem Jahre 1927 zurück. In Kooperation mit der Stiftung Schloss Dyck als koordinierende Stelle für das nördliche Rheinland ist das Amt für Stadtgrün der Stadt Bonn für das südliche Rheinland federführend zuständig.

OB Sridharan lobt zum

vierten Mal "Jugendpreis Zivilcourage" aus

Bereits zum vierten Mal lobt Oberbürgermeister Ashok Sridharan zusammen mit seiner Frau den "Jugendpreis Zivilcourage" aus.
Der Preis von 500 Euro, den die Eheleute Sridharan persönlich stiften, ist für Personen oder Gruppen, die in besonderem Maße Engagement und Hilfsbereitschaft zeigen, sich einmischen und für Schwächere einsetzen, jenseits von Hautfarben, Sprachen und Religionen zusammenstehen und im Stadtviertel, in der Schule, im Sportverein oder Jugendzentrum Brücken bauen. Die CDU-Fraktion im Rat der Bundesstadt Bonn und der Stadtsportbund haben erneut eine Aufstockung des Preisgeldes um jeweils 500 Euro zugesagt; weitere Spenderinnen und Spender sind willkommen.
Ausgezeichnet werden kann einmaliges und spontanes couragiertes Handeln ebenso wie ein geplanter und dauerhafter Einsatz für Zivilcourage – d.h. der persönliche Einsatz in Schule oder Freizeit genauso wie ein dauerhaftes Courage-Projekt z.B. in Verein, Gemeinde, Jugendzentrum, Schule oder Stadtteil. Es können einzelne Kinder und Jugendliche ausgezeichnet werden, aber auch Gruppen. Institutionen und Einrichtungen können keine Preisträger sein – nur Kinder und Jugendliche selbst.
Über die Vergabe des Preises entscheidet eine Jury. Ihr gehören Oberbürgermeister Sridharan, Petra Fendel-Sridharan, eine Vertreterin oder ein Vertreter einer Schülervertretung, ein Schulleiter bzw. eine Schulleiterin einer weiterführenden Schule sowie je eine Vertreterin bzw. ein Vertreter der katholischen Kirche, der evangelischen Kirche, der jüdischen Gemeinde, der muslimischen Gemeinschaft und des Stadtsportbundes an.
Vorschläge einreichen können alle Bonner Schulen (Schulleitungen oder Schülervertretungen) und Jugendeinrichtungen (Leitungen der Einrichtungen), Kirchen und kirchliche Organisationen, Sportvereine (Vorstand oder Leitung) sowie Vereine und Initiativen (Vorstand oder Leitung). Vorschläge sind unter Angabe des Betreffs "Förderpreis Zivilcourage" bis zum 20. Mai 2020 formlos zu richten an: Bundesstadt Bonn, Kulturamt, z.Hd. Frau König, 53103 Bonn, oder per Mail an susanne.koenig@bonn.de. Der Vorschlag muss Informationen über den konkreten Einsatz des/der Vorgeschlagenen sowie dessen/deren Namen und - sofern bekannt - Kontaktdaten enthalten.

Auf zur Weiberfastnachtsitzung nach Witterschlick!

Wie in den vergangenen Jahren startet der Karnevalsverein Tonmöhne 1947 Witterschlick e.V. seine traditionelle Weiberfastnachtsitzung am 20.2.2020, um 15.11 Uhr, im Witterschlicker Pfarrzentrum, Adolphsgasse 7, 53347 Alfter.

Wie vom 2. Vorsitzenden des Vereins, Florian Lützenkirchen, zu hören ist, wird das Programm „ganz familiär komplett und ausschließlich von den Mitgliedern der Tonmöhne gestaltet. Den ganzen Nachmittag schlüpfen sie in die verschiedensten Rollen. Eine bunte Mischung aus Tanz, Musik, Sketche und Büttenreden ist garantiert. Wie in den vergangenen Jahren wird es auch wieder eine Tombola geben.“

Karten können für 8 Euro unter der Telefonnummer 0228/6 44 00 10 reserviert werden. Die Türen sind ab 14.30 Uhr geöffnet.

Eintritt ab 16 Jahren.

13. Popfarm-Festival „Ohrenkino“ in der Bonner „Harmonie“

Am 29.3.2020 geht nun schon das 13. Schulfestival der Popfarm, der Bonner Schule für Pop- und Rockmusik, in der Harmonie Bonn-Endenich an den Start. Präsentiert werden in einem fast 5-stündigen Konzert weltberühmte Songs aus Kino-Soundtracks der letzten 40 Jahre. Für dieses Konzert sind alle Schüler der Popfarm in Bands zusammengebracht worden und performen nun, gemeinsam mit ihren Dozenten, breit gefächert Musik von „007“ bis zur „School Of Rock“. Der gemeinsame Auftritt auf einer prominenten Bühne ist eines der wichtigsten Ziele, die die Popfarm mit ihren Schülern seit vielen Jahren verfolgt. „Popmusik ist nun mal Mannschaftssport“, weiß Geschäftsführerin und Gesangspädagogin Anke Beuth, zu berichten. Ein Grund, warum es ab Herbst auch die Möglichkeit geben soll, in der Popfarm selbst Wohnzimmerkonzerte zu veranstalten und auch gleich live zu streamen und komplett mit Ton und Bild aufzunehmen.

Vorher zeigt die Popfarm-Community ihre Klasse beim Popfarm-Festival in der Harmonie Bonn, am Sonntag, 29.3.2020, Beginn: 16 Uhr.

Der Eintritt kostet 10 Euro. Karten gibt es im Popfarmbüro, Auguststraße 4, in Bonn.

OB Sridharan weitet seine Sprechstunden

auf die Stadtbezirke aus

Bürgerinnen und Bürger, die sich zu einem städtischen Thema äußern möchten, haben die Möglichkeit, Oberbürgermeister Ashok Sridharan in regelmäßigen Abständen persönlich im Rahmen von Bürgersprechstunden zu treffen.

Um auch bezirklichen Themen eine stärkere Gewichtung zu geben, wird Oberbürgermeister Ashok Sridharan ab sofort auch in den Stadtbezirken den Bonnerinnen und Bonnern vorrangig für bezirkliche Themen Rede und Antwort stehen. Am 28. März lädt der Oberbürgermeister zu einer Bürgersprechstunde in das Bad Godesberger Rathaus ein, am 9. Mai nach Beuel und am 15. August 2020 ist er im Rathaus Hardtberg zu sprechen. Die Termine in den Bezirken und im Stadthaus, die für allgemeine Themen und Themen des Bezirks Bonn zur Verfügung stehen, finden immer im Wechsel statt.

Die Terminübersicht samt Örtlichkeiten ist auf der städtischen Homepage unter www.bonn.de/oberbuergermeister  abrufbar. Die Anmeldung erfolgt für alle Termine wie bisher über das Bürgerbüro, (E-Mail: buergerbuero@bonn.de ,Telefon 0228 – 77 20 21 oder 0228 – 77 20 49.

„Ich freue mich sehr, dass die Sprechstunden von den Bonnerinnen und Bonnern so gut angenommen werden. Mit der Ausweitung auf die Stadtbezirke verspreche ich mir einen noch intensiveren Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern und mehr Zeit für die Themen in den Bezirken.“

Tierbesuche in Altenheimen

VHS und Bonner Altenhilfe suchen wieder neue Mitstreiterinnen und Mitstreiter für den tiergestützten Besuchsdienst in Bonner Altenheimen. Für alle, die älteren Menschen eine Freude bereiten und mit ihrem Hund regelmäßig ein Altenheim in ihrer Nähe besuchen möchten, findet ein Infoabend am Mittwoch, 26. Februar 2020, um 18 Uhr, im Haus Rosental, Rosental 80-88, statt (Bitte noch keine Hunde mitbringen.) Es wird um Anmeldung bei der VHS unter www.vhs-bonn.de oder telefonisch unter 0228 – 77 36 31 gebeten. 

Die Interessierten können sich danach zu einem zweiteiligen Seminar anmelden, bei dem sie erfahren, was bei Besuchen mit Tieren in Altenheimen aus der Sicht von Mensch und Tier zu beachten ist. Zwischen den Seminarterminen besteht bereits Gelegenheit, erste praktische Erfahrungen bei Besuchen in den ausgewählten Altenheimen zu machen.

Gesucht werden Tierbesucher zurzeit noch u.a. in Castell, Duisdorf, Endenich, Heiderhof, Kessenich, Plittersdorf und Pützchen. Auskünfte zum Seminar und zum tiergestützten Besuchsdienst in der VHS Bonn bei Fachbereichsleiter Dr. Adrian Reinert unter Telefon 0228 – 77 36 31.

Wer macht mit? Theaterprojekt „Auf Messers Schneide“

Das Haus der Jugend lädt Jugendliche ab 15 Jahren zu einem kostenlosen Jugendtheater-Filmprojekt zum Thema Klimawandel ein. Gesucht werden Schauspielerinnen und Schauspieler sowie Film-, Kamera- und Technikinteressierte.
Theaterpädagoge Marcel Höfs und Film- und Medienpädagoge Reimar Brahms wollen mit den jungen Menschen ein Theaterstück mit filmischen Elementen entwickeln, das die drängenden Probleme im Zusammenhang mit dem Klimawandel zum Thema macht. Es soll deutlich werden, dass das Schicksal unserer Welt „auf Messers Schneide“ steht und damit die Zukunft junger Menschen gefährdet ist.
Nicht nur Mädchen und Jungen, die auf der Bühne und vor der Kamera agieren wollen, sind angesprochen, sondern auch alle, die sich für Kamera- und Filmtechnik interessieren.
Die Proben finden immer mittwochs zwischen 17 und 20 Uhr im Haus der Jugend, Reuterstraße 100, statt. Das Projekt startet mit einem Kennenlern-Tag am Samstag, 8. Februar 2020, 10 Uhr. Aufführungen finden unter anderem im Kleinen Theater Bad Godesberg statt.
Zusätzlich zu den wöchentlichen Proben gibt es Intensivproben in der ersten Osterferienwoche. Dafür fährt das Ensemble vom 5. bis 9. April 2020 nach Berlin. Neben den Proben und Dreharbeiten ist ein interessantes Kulturprogramm vorgesehen. Die Fahrt ist ebenfalls kostenlos.
Alle Jugendlichen ab 15 Jahren können sich anmelden. Das Projekt ist eine Kooperation zwischen dem „Haus der Jugend“, dem „Kleinen Theater Bad Godesberg“ und dem „Politischen Arbeitskreis Schulen (PAS e.V.) und wird unterstützt von den bundesweiten Förderprogrammen „Kultur macht stark“ und „Wege ins Theater“.
Weitere Informationen gibt Theaterpädagoge Marcel Höfs. Er ist erreichbar per E-Mail an mail@marcelhoefs.de oder per Whatsapp und Threema an 01525-4019509. Bei ihm können sich Interessierte auch anmelden.

Bares Geld für die Rente

Jahresmeldung für 2019 prüfen

Im Laufe des ersten Quartals 2020 sollten Beschäftigte von ihren Arbeitgebern die Jahresmeldung für 2019 erhalten. Aus dieser Bescheinigung geht hervor, wie lange die Arbeitnehmer beschäftigt waren und was sie verdient haben. Die Jahresmeldung ist ein wichtiges Dokument für die Rentenversicherung, weil aus diesen Daten die spätere Rente berechnet wird. Die Deutsche Rentenversicherung Rheinland rät deshalb, alle Angaben genau zu prüfen und die Jahresmeldung gut aufzubewahren.
Wichtig sind Name, Geburtsdatum, Anschrift, Versicherungsnummer, Dauer der Beschäftigung und Bruttoverdienst. Wer Fehler entdeckt, sollte sich umgehend an seinen Arbeitgeber oder die Krankenkasse wenden und die Jahresmeldung berichtigen lassen. Denn fehlerhafte Angaben können bares Geld kosten und eine zügige Berechnung der späteren Rente erschweren.
Weitere Auskünfte gibt es bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Service-Zentren der Deutschen Rentenversicherung Rheinland, den Versichertenältesten oder am kostenlosen Servicetelefon unter 0800 100048013.

Pink Punk Pantheon -

die kabarettistische Karnevalsrevue 2020

Pink Punk Pantheon ist bereits seit Jahren ein weit über die Grenzen des Rheinlandes beliebter kabarettistischer Leckerbissen mit Kultstatus.

Premiere der neuen Show ist am 3. Januar 2020, um 19 Uhr, im Pantheon-Theater. Die Revue ist danach an 32 Abenden bis zum 25. Februar 2020 (Veilchendienstag) im Pantheon-Theater in Bonn-Beuel auf der Siegburger Straße 42 zu erleben.

Hilfe!! Eine für ausgestorben gehaltene Art der Tollwut grassiert in der internationalen Politik. Wie gut, dass im rheinischen Karneval von jeher eigene Tollitäten herrschen! Im ganzen Rheinland? Nein! Ein von unbeugsamen Karnevalisten bevölkertes Dorf im Osten Bonns hört nicht auf Widerstand zu leisten: Das Tollhaus im Pantheon ist ein kleine Enklave der Glückseligkeit! Demnächst werden sie zur UN eingeladen, um dort über beglückende Zustände der freien, zusammenhanglosen Rede, Ironie oder gar Sarkasmus zu referieren sowie über vom Klimawandel bedrohte Redensarten: den Humor. Nahezu in Vergessenheit geraten, erfährt er hier eine Renaissance. Wenn auch Sie das kleine rebellische Dorf im Osten Bonns einmal selbst erleben wollen, dann nichts wie hin!

Der scharfe Themen-Cocktail der satirischen Karnevals-Revue Pink Punk Pantheon unter dem Vorsitz der beiden Präsidenten „Fritz Litzmann“ und „Hermann Schwaderlappen“ alias Rainer Pause & Norbert Alich beschäftigt sich erneut auf äußerst schräghumorige Art und Weise mit Allem was die Welt im vergangenen Jahr bewegt hat und just in Atem hält. Natürlich sind die reichhaltigen Verfehlungen allseits bekannter Persönlichkeiten ein gleichfalls dankbares Sujet für die kabarettistischen Lästermäuler der Pink Punk Pantheon-Crew. Litzmann und Schwaderlappen strapazieren nebenbei mit ihrem sprichwörtlich transparentem Rechenschaftsbericht und der traditionellen Präsidiumsrede das Zwerchfell ihres Publikums aufs Äußerste. Ihrer Wiederwahl als Vorsitzende des FKKVB N.V. Rhenania 1983 sollte also traditionsgemäß nichts im Wege stehen.

Pink Punk Pantheon ist bereits seit Jahren ein weit über die Grenzen des Rheinlandes beliebter kabarettistischer Leckerbissen mit Kultstatus. Premiere der neuen Show, erstmals unter der Regie von Stephan Ohm ist am 3. Januar 2020 um 19 Uhr im Pantheon-Theater. Die Revue mit 16 Mitwirkenden samt virtuos aufspielender PPP-Band ist dann bis zum 25.
Februar 2020 (Veilchendienstag) im Pantheon-Theater in Bonn Beuel auf der Siegburger Straße 42 zu erleben.

Das Ensemble: Beate Bohr, Gabi Busch, Christina Fuchs, Aischa-Lina Löbbert, Maryam, Yazdtschi, Norbert Alich, Ben Beracz, Gerd Beracz, Volker Büdts, Tunç, Denizer, Rainer Pause, Sangit W. Plyn, Hagen Range, Massimo Tuveri, Gerhard Vieluf. Regie: Stephan Ohm.

Hier alle Termine von Pink Punk Pantheon im Jahr 2020:

Februar: 18. und 19.2., 21. - 23.2. und 25.2.20.
Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 19 Uhr, außer an Sonntagen, dort ist der Beginn um 18 Uhr.

Tickets (38,-/33,- Euro, ermäßigt für Vorstellungen von Mo-Do. und 42,-/37,- Euro, ermäßigt für Vorstellungen Fr.-So.; zzgl. Vorverkaufsgebühren) gibt es bei den bekannten Kölnticket/Bonnticket-Vorverkaufsstellen,

unter: www.pantheon.de und Tel.: 0228-212521.

Die Ausschreibung startet: Jetzt bewerben!
Ab sofort können sich Kinder- und Jugendprojekte für den Deutschen Kinder- und Jugendpreis bewerben. Insgesamt werden 30.000 Euro an die Gewinnerprojekte vergeben!
Die Bewerbung kann in den Kategorien Solidarisches Miteinander, Politisches Engagement und Kinder- und Jugendkultur erfolgen. Wir freuen uns, dass uns die Deutsche Fernsehlotterie in der Kategorie Solidarisches Miteinander ab sofort als Partner unterstützt!
Bewerbungsschluss ist der 31. Januar 2020.
Alle Kinder und Jugendlichen, die bei einem Projekt maßgeblich mitwirken und mitbestimmen, können ihr Projekt bei uns einreichen. Sie können von einer volljährigen Person, durch Vereine und Bürgerinitiativen unterstützt werden.
Dazu ist einfach das Online-Bewerbungsformular auszufüllen und abzuschicken.
Die Projekte werden durch eine Fachjury nominiert. Danach ermittelt der Kinder- und Jugendbeirat des Deutschen Kinderhilfswerkes die Preisträgerinnen und Preisträger 2020.
Wer die Gewinnerinnen und Gewinner sind, erfahren wir bei der großen Preisverleihung im Europa-Park in Rust am 27.4.2020.

Anmelden zur privaten Gartenschau

Im Herbst legen die Gartenbesitzerinnen und -besitzer die Grundlagen für das nächste Jahr. Und das nicht nur mit Blumenzwiebeln, sondern auch für die Aktion "Offene Gartenpforte Rheinland":
Ab 1. November 2019 können sich Gartenliebhaber wieder online auf der Seite www.offene-gartenpforte-rheinland.de zur Teilnahme anmelden. Anmeldeschluss ist der 15. Februar 2020.
In diesem Jahr waren allein in Bonn und Umgebung wieder 170 grüne Paradiese geöffnet, die den Besucherinnen und Besuchern viel Inspiration lieferten. Das Organisationsteam der Offenen Gartenpforte beim Amt für Stadtgrün bedankt sich herzlich bei allen Teilnehmenden.

Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesucht

Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Bonn begleitet Kinder/Jugendliche mit einer lebensverkürzenden oder lebensbedrohlichen Erkrankung und ihre Familien im häuslichen Umfeld in Bonn und dem linksrheinischen Rhein-Sieg-Kreis. Wir begleiten ab der Diagnosestellung, im Leben, im Sterben und über den Tod hinaus.
Für diese Arbeit suchen wir ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die wir in einem rund 90 stündigen Befähigungskurs auf ihre Aufgabe vorbereiten. Der nächste Kurs beginnt im
Februar 2020.

Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Bonn, Frau Fee  Hemmrich, Koordinatorin,

Reuterstraße 161, 53113 Bonn,

Tel.: 02 28 / 92 39 90 90, Fax: 02 28 / 92 59 52 27, E-Mail: Felicitas.Hemmrich@deutscher-kinderhospizverein.de.

   Internet: https://www.deutscher-kinderhospizverein.de/nc/startseite

Stellenangebot

Der Christliche Verein Junger Menschen Bonn e.V. sucht für sein Vereinshaus in Duisdorf eine Reinigungskraft.

Die Anstellung für eine motivierte und selbstständig arbeitende Person hat einen Umfang von drei Mal wöchentlich zwei bis drei Stunden. Die Arbeitsstunden werden gut bezahlt und im Rahmen eines Minijobs vergütet.

Arbeitsbeginn: kurzfristig, Arbeitszeit: nach Absprache

Alle anfallenden Reinigungsarbeiten sollen mit Blick fürs Detail selbstständig und gewissenhaft ausgeführt werden.

Wenn Sie Interesse haben, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf:

CVJM Bonn e.V.

Schieffelingsweg 27, 53123 Bonn

Tel. 0228/224020

Email: info@cvjmbonn.de

Imbissstand für Weiberfastnacht zu vergeben
Die Stadt Bonn vergibt anlässlich des traditionellen Rathaussturms an Weiberfastnacht am Donnerstag, 20. Februar 2020, in Beuel eine Standfläche auf dem Rathausvorplatz für einen Imbissstand. Bewerbungsschluss ist Samstag, 30. November 2019.
Die Fläche geht an den Höchstbietenden. Das Mindestgebot für die Standfläche beträgt 600 Euro. Nur angemessene Angebote können berücksichtigt werden, und es besteht kein Anspruch auf Zuschlag. Die Bundesstadt Bonn kann den Vertrag über die Standfläche auf dem Rathausvorplatz zweimal um ein weiteres Jahr verlängern, wobei die jeweilige Verlängerung bis zum 30. Juni des jeweiligen Jahres ausgesprochen wird.
Die Gebotsunterlagen gibt es online unter www.bonn.de/ausschreibungen. Sie können auch in der Bezirksverwaltungsstelle Beuel telefonisch unter 0228 77 4915 angefordert werden.

Schnupperstunden für Anfänger
Kein anderer Tanz bietet so viel Freiheit und Möglichkeiten - das Besondere ist: es gibt keine festen Schrittfolgen, die man mehr oder weniger auswendig lernen muss. Jeder Schritt kann frei gesetzt werden. Damit das aber auch zu zweit klappt, ist eine sehr feine Kommunikation zwischen den Körpern nötig: Führen und Folgen. Damit kann jede(r) den Tango argentino sehr individuell gestalten und auch jeden einzelnen Tanz anders ausformen: sinnlich, sportlich, lustig, bescheiden, auffällig, genussvoll, musikalisch - was will man mehr?
Schnupperstunden sind zum unverbindlichen Ausprobieren. Teilnehmer erlernen die ersten Schritte und Techniken des Führens und Folgens. Einfach vorbeikommen und mitmachen! Die Schnupperstunden sind kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Mehr erfahren Sie auf: https://www.tangobuehne.com

 

Neue Mitglieder sind bei den

Duisdorfer Heimatfreunden herzlich willkommen!

MRad. Schon gehört? Bonn-Duisdorf hat einen neuen Verein, und zwar die „Heimatfreunde Duisdorf e.V.“, die sich als Hauptaufgabe, wie Günther Bäcker des Vereins verlauten lässt, das Duisdorfer Oktoberfest zur Durchführung als Hauptaufgabe gemacht haben. Alle zwei Jahre im Wechsel mit dem Duisdorfer Weinfest wollen die Mitglieder der Heimatfreunde in der Tradition des ehemaligen Duisdorfer Alte-Straße-Festes das Duisdorfer Oktoberfest festhalten.

Günther Bäcker des Vereins betont, dass der Erlös dieser Großveranstaltung „ausschließlich an soziale Einrichtungen im Raum Duisdorf“ gehe, was bei den Bürgerinnen und Bürgern im Ort große Zustimmung findet. Denn es gibt in Duisdorf, wie überhaupt in Bonn, noch zahlreiche Löcher der Armut zu stopfen.

Chapeau, ihr Frauen und Männer der Heimatfreunde ruft euch die Bonn-Report-Redaktion zu!

Sie wollen in diesem Verein mitmischen? Dann sind Sie alle herzlich eingeladen!

Der Mitgliedsbeitrag ist von 12 Euro im Jahr leicht zu stemmen.

Sie haben noch Fragen zur Mitgliedschaft? Dann wenden Sie sich bitte an Günther Bäcker, Telefon: 0228-611948 oder über Internet. Dort erreichen Sie ihn über seine Mail: baeckerguenther@netcologne.de

 

Der beliebte SWB-Wasserwagen kann gebucht werden
Gut zu wissen, ein tolles Angebot: Jeder Kunde von SWB Energie und Wasser kann den Wasserwagen für eine Veranstaltung buchen. Zum Beispiel für Schul- oder Sportfeste.
Weitere Informationen zum Wasserwagen, die Termine für das Jahr 2019 und das Buchungsformular finden sich auf der Homepage unter stadtwerkebonn.de/wasserwagen. 
......................................................
Achtung - hier wird geblitzt!
Geschwindigkeitskontrollen
Eine Übersicht über die Stellen, an denen kontrolliert wird, findet man unter www.bonn.de/blitzer.
......................................................
Helfende Hände für Gartenarbeit gesucht
Kinder an die Natur heranzuführen, gemeinsam mit Seniorinnen und Senioren Blumen zu pflegen oder auch alleine die Gärten sozialer Einrichtungen zu verschönern, macht Spaß, vor allem jetzt in der Frühlingszeit.
Wer sich angesprochen fühlt, kann sich jederzeit an die Freiwilligenagentur Bonn wenden: telefonisch unter 0228-77 48 48 oder auch per Mail unter freiwilligenagentur@bonn.de
Für diejenigen, die meinen, dass sie keinen „grünen Daumen“ haben, gibt es eine große Auswahl an weiteren Betätigungsmöglichkeiten unter www.bonn.de/ehrenamt

 

 

JUNGES THEATER BONN

Den JTB-Spielplan können Sie sich auf der Homepage www.jt-bonn.de ansehen und auch runterladen! Und vieles andere mehr. Einfach mal reinklicken! Es lohnt sich allemal!

.................................................

Die Freiwilligenagentur Bonn hilft bei der Suche

nach dem passenden Ehrenamt

Ob im kulturellen Bereich oder in der Betreuung – freiwillige Helfer werden überall gesucht. Wer glaubt, dass ehrenamtliches Engagement etwas für ihn sein könnte, sollte einen Blick auf www.freiwilligenagentur-bonn.de werfen. Bei der Suche nach der richtigen Tätigkeit ist den Möglichkeiten keine Grenze gesetzt, sei es in Hinsicht auf die Dauer oder auf die Art der Beschäftigung. Bei Fragen steht die Freiwilligenagentur Bonn gerne unter der Nummer 0228 – 77 48 48 oder unter freiwilligenagentur@bonn.de zur Verfügung.

Sanfte Gymnastik für die ältere Generation

Haben Sie den Vorsatz gefasst, etwas für Ihre Gesundheit zu tun? Das Deutsche Rote Kreuz bietet eine schonende Gymnastik für ältere Menschen. Entdecken Sie Freude an Bewegung, kräftigen Sie Ihre Muskulatur, stabilisieren Sie Ihr Herz- Kreislaufsystem und halten Sie sich fit für den Alltag!

Für alle, die sich beim Älterwerden fit halten möchten, könnte dieser Kurs genau das Richtige sein. Es werden Bewegungs- und Körpererfahrung sowie Koordination und Kondition auf langsame und sanfte Weise trainiert, Dehn- und Kräftigungsübungen im Stehen und Sitzen erfahren und zwischendurch wird immer wieder entspannt. Bewegung hält fit und mobil und das bis in hohe Alter.

Einstieg ist jederzeit möglich: Donnerstags 14.30 – 15.15 Uhr oder auch 15.45 – 16.30 Uhr. 10 x donnerstags kosten 30 Euro.   

Im Pfarrheim St. Augustinus – Gottfried-Kinkel - Straße 7 -  Bonn-Duisdorf. 

Anmeldung unter DRK – Familienbildungswerk - Frau Decker – 0228 / 98 31 52.

 

Symphonisches Orchester sucht Mitspieler

Das symphonische Orchester "Il Piacere" der Musikschule Bonn sucht neue Mitglieder. Die Proben finden jeden Freitag um 20 Uhr im Musikschulgebäude in Bad Godesberg, Kurfürstenallee 8, statt.

Zum Orchester gehören jüngere und junggebliebene Musikerinnen und Musiker, darunter Amateure und Profis. Das vielfältige Repertoire ist so gewählt, dass neue, noch nicht versierte Spielerinnen und Spieler durchaus mit den "alten Hasen" mithalten können.

Kinderbücher sind bei Günther Bäcker gefragt

MRad. Seit einigen Jahren ist Günther Bäcker des Bonn-Duisdorfer Stiefel-Clubs in Sachen Bildung für Schulkinder der Astrid-Lindgren-Schule unterwegs. Vor ihm ist kein Kinderbuch sicher, wenn es darum geht, die kleine Schulbücherei zu ergänzen.

Er sammelt neue und gut erhaltene Kinderbücher und das mit einem Enthusiasmus, dass Kinderherzen höher schlagen lässt. Ihm ist in Bonn kein Weg zu weit, um gut erhaltene Kinderbücher abzuholen.

Wenn Sie, liebe Leserinnen und Leser, gut erhaltene Kinderbücher für die Astrid-Lindgren-Schule spenden möchten, dann schreiben Sie bitte Günther Bäcker an.

Zu erreichen ist er unter baeckerguenther@netcologne.de.

Schon jetzt bedankt sich Günther Bäcker bei Ihnen für Ihre Unterstützung herzlich! 

 

 

 

       Für die Richtigkeit der Termine sind jeweils die Veranstalter verantwortlich!

 

Zur BR-Startseite